Auseinandersetzung im Öffentlichen Dienst ist Angelegenheit der Tarifpartner

Michael Biank
 

In einer aktuellen Stellungnahme hat die Arbeitsgemeinschaft für Arbeiternehmerfragen (AfA) in der SPD Region Hannover die Tarifautonomie angemahnt. „Die Verhandlungen um einen neuen Vertrag im Öffentlichen Dienst in Hannover sind ausschließlich eine Angelegenheit der beiden Tarifparteien“, betont auch Vorsitzender Michael Biank. Politikern aller Parteien riet er zu Gelassenheit und Geduld.

Gleichzeitig erneuerte er seine Forderungen in Richtung der Landes- und Bundesregierung, die Kommunen finanziell zu unterstützen. „Es kann nicht sein, dass Hannover und die anderen Städte und Gemeinden immer neue Belastungen erfahren müssen während CDU und FDP sich wegducken“, so der Chef des SPD-Arbeitnehmerarms.