Vorstandsklausur der AfA in der Region: SPD-Arbeitnehmerarm startet mit Schwung in die Arbeit

 

Der Arbeitnehmerarm der SPD in der Region Hannover startet mit viel Schwung in die Arbeit. Nachdem die Arbeitsgemeinschaft für ArbeitnehmerInnenfragen (AfA) erst Ende August einen neuen Vorstand bekommen hatte, ging das Leitungsgremium um den Seelzer Conti-Betriebsrat Michael Biank herum jetzt in Klausur.

Die AfA will sich in der kommenden Zeit vor allem den Themen „Mindestlohn“, „Rente mit 67“ und „Schule als Grundlage für qualifiziertes Berufsleben“ annehmen. Hierzu sind verschiedene Aktions- und Veranstaltungsformen in der Vorbereitung. AfA-Chef Biank freut sich über den neuen Schwung „seiner“ Afa: „Mit dieser Truppe kann man viel erreichen; ich freue mich auf die Arbeit.“

Jetzt will der Vorstand sich und die Schwerpunktthemen bekannt machen. Zunächst sind Gespräche mit den Betriebs- und Personalräten aus der Region Hannover geplant. Außerdem soll eine Website freigeschaltet werden.