SPD-Arbeitnehmerorganisation AfA: EU-Kommission provoziert mit Klage gegen VW-Gesetz deutsche Gewerkschaften, Betriebsräte und Belegschaft

Michael Biank
 

<b>AfA fordert Schulterschluss von Bundes- und Landespolitik gegen Angriffe aus Brüssel auf Gesetzesnovelle</b>

Die deutsche Politik darf sich nicht gefallen lassen, dass die EU mit immer neuen Attacken bewährte Strukturen im deutschen Wirtschafts- und Arbeitsrecht auszuhebeln versucht. Die Arbeitnehmerorganisation AfA in der SPD Region Hannover hat am Dienstag mit scharfer Kritik auf die Ankündigung der EU-Kommission reagiert, die erneut gegen das VW-Gesetz - neu - klagen will.

Der Vorsitzende Michael Biank hatte begrüßt dass sich Bundes- und die Mehrzahl der Landesregierung geschlossen hinter die Novelle des VW-Gesetzes stellen.
Jetzt müsse die deutsche Politik ein klares Signal in Richtung Brüssel senden: Der Vorstoß sei eine Provokation und müsse massiv zurückgewiesen werden.